Sie leiden unter Schmerzen und wollen Ihre Schmerzen loswerden?

Dann können wir Ihnen möglicherweise helfen.

 

Bitte lesen Sie sich die Seite durch, damit Sie möglichst schnell Ihre Schmerzen reduzieren und loswerden.

 

Beantworten Sie die Fragen. Machen Sie sich kurze Notizen. Bringen Sie Ihre Notizen zur Therapie mit, damit wir Ihre Behandlungszeit voll für Ihre Schmerz-Befreiung ausschöpfen.

 

Rufen Sie danach an und vereinbaren gleich einen

 

Schmerz-Termin – Tel. 07142 - 77 39 235

 

WICHTIG!

 

Auch wenn bei Ihnen konkrete Schädigungen bereits vorliegen, haben Sie Chancen Ihre Schmerzen zu lindern oder ganz zu beseitigen.

Wo haben Sie Schmerzen?

Welche Körperteile sind betroffen? Strahlen Ihre Schmerzen aus oder schmerzt Ihnen eine bestimmte Stelle.

 

Schmerzen im Bereich Kopf

  • Kopfschmerzen
  • Migräne Vollbild mit Aura
  • Hinterkopfschmerzen
  • Schläfenschmerzen
  • Stirnschmerzen
  • Stirnhöhlenschmerzen
  • Nasennebenhöhlenschmerzen
  • Nackenschmerzen
  • HWS Schmerzen
  • Nacken-Schulterschmerzen
  • Nacken-Schulter-Armschmerzen
  • Schlüsselbeinschmerzen
  • Kopfdrehschmerzen
  • Halsschmerzen
  • Schluckschmerzen
  • Augenschmerzen
  • Sehschmerzen
  • Kiefergelenkschmerzen
  • Ohrenschmerzen
  • Nebenhöhlenschmerzen
  • Oberkieferschmerzen
  • Unterkieferschmerzen
  • Zahnschmerzen

Schmerzen im Bereich Rumpf

  • Rückenschmerzen Brustwirbel-Bereich
  • BWS-Schmerzen
  • Schmerzen zwischen den Schulterblättern
  • Brustschmerzen
  • Brustbeinschmerzen
  • Schwertfortsatzschmerzen
  • Brustkorbschmerzen
  • Herzschmerzen
  • Rippenschmerzen
  • Speiseröhrenschmerzen
  • Lungenschmerzen
  • Atemschmerzen
  • Rückenschmerzen Lendenwirbel-Bereich
  • LWS-Schmerzen
  • Rücken-Gesäßschmerzen
  • Rücken-Gesäß-Beinschmerzen
  • Lendenschmerzen
  • Nierenschmerzen
  • Bauchschmerzen
  • Magenschmerzen
  • Unterleibschmerzen
  • Schambeinschmerzen

Schmerzen im Bereich Arme

  • Schulterschmerzen
  • Schultergelenkschmerzen
  • Schleimbeutelschmerzen Schulter
  • Schulterblattschmerzen
  • Schulter-Armschmerzen
  • Oberarmschmerzen
  • Ellenbogenschmerzen Außen
  • Ellenbogenschmerzen Innen
  • Ellenbogengelenkschmerzen
  • Schleimbeutelschmerzen Ellenbogen
  • Unterarmschmerzen
  • Handgelenkschmerzen
  • Oberbeinschmerzen
  • Handschmerzen
  • Fingerschmerzen
  • Fingergelenkschmerzen
  • Daumenschmerzen
  • Daumengelenkschmerzen

Schmerzen im Bereich Beine

  • Hüftschmerzen
  • Hüftgelenkschmerzen
  • Gesäßschmerzen
  • ISG-Schmerzen
  • Leistenschmerzen
  • Hodenschmerzen
  • Gesäß-Kreuzbeinschmerzen
  • Gesäß-Beinschmerzen
  • Sitzbeinschmerzen
  • Steißbeinschmerzen
  • Oberschenkelschmerzen
  • Kniebeinschmerzen
  • Kniegelenkschmerzen
  • Innenbandschmerzen
  • Außenbandschmerzen
  • Innenmeniskusschmerzen
  • Außenminiskusschmerzen
  • Kniekehlenschmerzen
  • Schleimbeutelschmerzen Knie
  • Wadenschmerzen
  • Schienbeinschmerzen
  • Fußschmerzen
  • Fußgelenkschmerzen
  • Knöchelschmerzen
  • Achillessehnenschmerzen
  • Fersenschmerzen
  • Fersenspornschmerzen
  • Halluxvalgusschmerzen
  • Fußgewölbeschmerzen
  • Fußrückenschmerzen
  • Zehenschmerzen
  • Zehengelenkschmerzen

Folgende Fragen helfen Ihnen, die Ursachen und Schwere Ihres Schmerzes zu ermitteln.

 

Wie lange leiden Sie unter Ihren Schmerzen?

Je länger Sie unter Ihren Schmerzen leiden, desto wahrscheinlicher hat sich bei Ihnen ein Schmerzgedächtnis gebildet.

 

Es bedeutet, vereinfacht gesagt, dass Ihr Gehirn Ihr gesundes Programm auf Schmerzen zu reagieren, begonnen hat „umzuschreiben“.

 

Ihre Schmerzen gehören praktisch zu Ihrem Körper. Ihr Nervensystem schaltete auf Daueralarm. Ähnlich einem Dauer-Stress.

 

Das heißt: Organisch kann bei Ihnen wieder (fast) alles in Ordnung sein und trotzdem haben Sie (starke) Schmerzen.

 

Höchste Zeit für Ihre Schmerz-Therapie.

 

Im Extremfall führen leichte Berührungen, Wärme-Kälte-Reize oder Alltags-Bewegungen schon zu Schmerzen.

 

Wie entstanden Ihre Schmerzen?

 

Hatten Sie einen Unfall? (mit und ohne Operation)

 

Verstauchten Sie sich ein Gelenk? (Knie, Ellenbogen, Hüfte, Fuß usw.)

 

Entstanden Ihre Schmerzen allmählich über Wochen, Monate, Jahre?

 

Was können Sie nicht oder nur unter Schmerzen tun?

Beschreiben Sie kurz die Tätigkeiten, die Sie nicht mehr oder nur unter Schmerzen machen können.

Denken Sie an Alltags-Tätigkeiten, wie

  • Socken anziehen
  • Auto – Ein- und Aussteigen
  • Auto - Kofferraum ein- und ausladen
  • Treppensteigen
  • Bett – Aufstehen, Hinlegen
  • Stuhl, Sessel Hinsetzen und Aufstehen
  • Kopf drehen
  • Arme heben
  • Gehen, Laufen, Joggen
  • Fahrrad fahren
  • Nach vorn oder hinten beugen beim Ankleiden
  • Schuhe anziehen
  • Untere, obere Schrankschublade öffnen und schließen
  • Kinder, Enkel auf den Arm nehmen
  • usw.

Denken Sie auch an Freizeit, Hobby, Sport

  • nach dem Sport schmerzen besonders stark … Körperteile
  • langes Sitzen beim Basteln, PC-Spiele, Lesen
  • Gartenarbeit (Beete pflanzen, umgraben, harken, hacken …)
  • (Tisch)-Tennis spielen
  • Fußball spielen
  • Camping-Stuhl auseinanderklappen
  • usw.

Was wollen Sie endlich wieder schmerzfrei machen?

Ihre Antworten ergeben sich meist aus der vorigen Frage. Was ist Ihnen besonders wichtig, was Sie wieder machen wollen?

 

Legen Sie Ihr Ziel fest. Ohne Ziel fehlt Ihnen wahrscheinlich der Antrieb, die Geduld und die Motivation Ihre Schmerz-Therapie durchzuhalten.

 

Auch wenn konkrete Schädigungen bereits vorliegen, können diese Schmerzen gelindert oder beseitigt werden.

Wie stark sind Ihre Schmerzen auf einer Skala von Null bis zehn?

Null bedeutet keine Schmerzen. Fünf bedeutet mittlere Schmerzen. Zehn bedeutet unerträgliche Schmerzen.

 

Stufen Sie dazwischen noch ab.

 

Diese Skala hilft Ihnen Ihre Erfolge nach der Schmerz-Therapie zu erkennen. So bleiben Sie leichter dran, um Ihre Schmerzen weiter zu senken.

 

Wie sehr sind Sie bei Ihren Schmerzen gereizt?

Nutzen Sie wieder die Skala von Null bis Zehn.

 

Körperliche Schmerzen schränken Ihre Lebensqualität ein. Schmerzen gehen jedem Menschen auf die Nerven.

 

Ihr(e) Partner(in), Ihre Kinder, Freunde und Kollegen ziehen sich vielleicht zurück, weil Sie gereizt und frustriert bei jeder Kleinigkeit „in die Luft gehen“.

 

Ihre Partner-Beziehung leidet vielleicht darunter. Ihr Partner meidet Sie. Trennung, Scheidung, soweit muss es nicht kommen.

 

Schmerzen entziehen Ihnen Energie. Sie schwächen Ihre Konzentration. Sie leisten im Job weniger. Wie lange wird Ihr Chef, Ihr Team, Ihre Kollegen das noch tolerieren?

 

Schmerzen gefährden Ihren Job, weil Sie unter Schmerzen weniger Leistungen erbringen.

 

Wenn Sie jetzt alle Antworten aufgeschrieben haben, dann vereinbaren Sie einen Termin zur Therapie.

 

Bringen Sie ihre Notizen mit und rufen gleich an.

 

Tel. 07142 - 77 39 235