ACHTUNG: Schmerzmittel lindern Ihre Symptome. Wenn Ihr Autoreifen ständig Luft verliert, nützt es Ihnen auf Dauer nichts diesen immer wieder aufzupumpen.

 

Therapien in der Physiotherapie

Welche Therapie ist die Richtige für Sie?

Natürlich, die Therapie, die Ihnen hilft!

 

Wir können Ihnen nur helfen, wenn Sie es wollen und uns Ihr Vertrauen als Vorschuss schenken.

Was Sie vor einer Therapie unbedingt wissen müssen

Sie entscheiden, wie viel Ihnen Ihre Gesundheit wert ist. Sie entscheiden, wie lange Sie Ihre Schmerzen ertragen wollen. Sie entscheiden, wie schnell Sie wieder in Ihrem Job Geld verdienen wollen.

 

Sie entscheiden mit, wie zügig Sie Ihre Beschwerden in Schmerz-Freiheit, Mobilität und Eigenständigkeit im Rahmen Ihrer Möglichkeiten umwandeln.

 

Bitte beachten Sie, dass die nachfolgenden Therapien nur eine Auswahl darstellen.

 

Sie erhalten möglicherweise einen Therapie-Mix, weil dieser Sie wirkungsvoller genesen lässt.

Therapieangebote – Kurze Vorstellung

Klicken Sie auf die Links, wenn Sie mehr über die einzelne Therapie erfahren wollen.

Liebscher & Bracht - Schmerztherapie

Wir sind ausgebildete Schmerztherapeuten nach der Methode Liebscher & Bracht.

 

Die beiden wahrscheinlich größten Vorteile dieser Schmerztherapie:

 

  • Ihre Schmerzen sinken oft schon nach ersten Therapiestunde

  • Sie können wahrscheinlich Ihre Schmerzmittel reduzieren oder ganz weglassen umso mehr entgiften bzw. schützen Sie Ihre Leber, Nieren, Milz

 

Die LNB Schmerztherapie hilft Ihnen langfristig nur, wenn Sie den zweiten und dritten Therapie-Schritt aktiv mitmachen.

 

Lesen Sie hier alles über die drei Schritte der Liebscher & Bracht Schmerztherapie.

Krankengymnastik (KG)

 

Die Physiotherapeuten hießen früher Krankengymnasten. Ihr Arzt verschreibt Ihnen Krankengymnastik, weil die Krankenkassen über diesen Begriff die Kosten abrechnen.

 

Wenn Sie für sich die beiden Begriffe Krankengymnastik und Physiotherapie gleich setzen, kommen Sie wahrscheinlich am besten klar.

 

Lesen Sie mehr über die Krankengymnastik.

Krankengymnastik am Gerät (KGG)

Wie der Name schon verrät, unterstützen Geräte Ihre Behandlung.

 

Die Geräte reichen vom einfachen „Knetball“ oder kleinem Zugseil, um Ihre Hand-Muskulatur nach einer Verletzung oder Operation wieder zu kräftigen …

 

bis

 

zu einem Ausdauer-Kraft-Zirkel mit mehreren Geräten für die Rehabilitation nach großen Operationen oder als Training zum Stärken Ihren Rücken-Muskeln. Sie beugen somit gleichzeitig weiteren Rückenschmerzen vor.

 

Ob Sie dabei Ziehen, Drücken oder beides tun, hängt von Ihrem individuellem Therapie-Plan ab.

 

Entscheidend ist, dass Ihre Muskeln wieder ihren Dienst versehen – um Ihre Kaffee-Tasse zu heben oder Ihre Einkaufstüten schmerzfrei zu tragen.

 

Mehr über Krankengymnastik am Gerät.

Manuelle Therapie (MT)

Wenn Sie morgens aufstehen, richtet Ihr Körper alles - Muskeln, Knochen, Sehnen und Gelenke auf natürliche Weise und schmerzlos.

 

Wenn aber Ihre Bewegungen schmerzen, weil Ihre Wirbelsäule blockiert, Ihr Ellenbogen vier Wochen im Gips lag, Ihre Muskeln verhärtet sind ...

 

… dann helfen verschiedene Techniken, wie Streichen, Dehnen, Drücken, Kneten ...

 

Ich lockere so Ihre Muskeln und mobilisiere Ihre Gelenke. Gelenke, Muskeln und Nerven "spielen" wieder miteinander.

 

Ihre Schmerzen nehmen ab. Ihre eingeschränkten Bewegungen verbessern sich.

 

Wenn Sie möglichst Ihre volle Beweglichkeit wieder erlangen wollen, müssen Sie parallel dazu Ihre Muskelkraft aufbauen.

 

Das geht am besten, wenn Sie die Übungen nach der Therapie zielgerichtet zu Hause weiterführen.

 

Natürlich hilft Ihnen auch ein Kurs in unserem Gesundheitszentrum.

 

Mehr über die Manuelle-Therapie.

 

Ich verfüge über die Zusatz-Qualifikation, um bei Ihnen die manuelle Therapie durchführen zu dürfen.

 

Manuelle Lymphdrainage

Klagen Sie, wie andere Patienten auch, oft über einen Druck-Schmerz? Manchmal schmerzt die Stelle beim leichten Berühren einer Schwellung?

 

Oder Ihre Beine fühlen sich „schwer, wie Blei“ an?

 

Die manuelle Lymphdrainage verschreibt Ihnen Ihr Arzt möglicherweise, wenn Sie geschwollene Hände, Arme, Beine oder Füße haben.

 

Betroffene Patienten sprechen oft von „Wasser in den Beinen“. Die manuelle Lymphdrainage soll mit speziellen Grifftechniken das „Wasser“ abfließen lassen.

 

Bei dem „Wasser“ handelt es sich um eine Gewebe-Flüssigkeit aus überschüssiges Wasser, Eiweißen, Zellen, Zellteile, Bakterien und Viren – „Abfall“.

 

Der Flüssigkeits-Stau wird als Ödem bezeichnet.

 

Mehr über die Manuelle Lymphdrainage.

Neurologische Behandlung (PNF)

Sie wissen, ohne hinzusehen, wie Sie Ihre Füße beim Gehen aufsetzen. Sie spüren durch Bewegungsfühler in Ihren Fußsohlen den Boden. Gelenke, Muskeln, Sehnen, Bänder und Ihr Gehirn arbeiten unbewusst zusammen.

 

Dieses Zusammenspiel funktioniert bei Patienten mit neurologischen Krankheiten (Multiple Sklerose, Parkinson, Querschnittslähmung, Schlaganfall u.a.) nur eingeschränkt.

 

Wir nutzen Ihre noch vorhanden Ressourcen, Funktionen und Fähigkeiten, um Ihre Selbstständigkeit zu verbessern oder zu erhalten.

 

Lesen Sie mehr, wenn Sie unter Taubheitsgefühl oder den o.g. Krankheiten leiden.

Funktionelle Orthonomie und Integration (FOI)

Sie spüren Ihre Schmerzen. Die Ursache kann woanders liegen. So kann beispielsweise eine Funktionsstörung am Fuß zu Kopfschmerzen oder Schwindel führen. Einfach hervorgerufen durch das Tragen falscher Schuhe.

 

Eine Funktionsstörung am Knie kann zu Schulterschmerzen führen.

 

Wir müssen die Ursache Ihres Schmerzes finden, damit Ihre Schmerzen von der Ursache her verschwinden. Schmerz-Medikamente „betäuben“ nur Ihren Schmerz. Ihre Funktionsstörung bleibt und verschlimmert sich in der Regel.

 

Mehr über FOI.

Akupunkt-Massage nach Penzel (APM)

Ein System aus Nervenbahnen (Meridiane) durchzieht Ihren Körper. Darin fließt Ihre Energie als „Mini-Strom“.

 

Spürten Sie schon mal ein Kribbeln in den Fingern oder hatten „eingeschlafene Füße“? Das passiert vielen Menschen, wenn sie schlafen.

 

Eine Nervenbahn wurde eingeklemmt. Hand ausschütteln oder vorsichtig gehen – und nach ein bis zwei Minuten ist wieder alles in Ordnung.

 

Doch wenn Ihre Nervenbahnen den Strom zu gering leiten, dann können sie Kopfschmerzen, Migräne, Allergien, Erkrankungen des Verdauungstraktes oder schmerzhafte Wirbelsäulen- und Gelenkerkrankungen, Neuralgien oder Rheuma verursachen.

 

Die Akupunkt-Massage nach Penzel aktiviert die Fließgeschwindigkeit Ihrer Energie. Wenn Sie mehr Energie haben, gelingen Ihnen im Job, in der Familie, im Leben viele Dinge leichter.

 

Krankheit ist eine Störung des Energieflusses“, meinte Willy Penzel (1918 bis 1985)

 

Mehr über die Akupunkt-Massage nach Penzel.

Touch For Health I-IV

Sie wissen sicherlich was Ihnen gut tut und was nicht.

 

Muskeln, Nervenbahnen und Organe „reden“ miteinander. Die Schwäche eines Muskels gibt dabei direkt einen Hinweis auf die Schwäche der zugehörigen Energiebahn.

 

Ein Muskeltest soll Antworten vom Körper (Unterbewusstsein) erhalten, ob Probleme in einer Körperregion oder Organen vorliegen.

 

Die Schulmedizin steht der Therapie skeptisch gegenüber. Sie übernimmt deshalb die Kosten nicht. Auf der anderen Seite half diese Therapie schon vielen Patienten. Diese Patienten sind natürlich von der Methode überzeugt.

 

Mehr über Touch for Health.

Strukturelle Osteopathie und sanfte Chiropraktik nach Dr. Ackerman

Bestimmt kennen Sie den Spruch „Ich habe Rücken“. Ich verbessere in dieser Behandlung vorsichtig mit Hand-Techniken die Funktion Ihrer Wirbelsäule.

 

Dadurch werden Ihre Selbstheilungs-Kräfte im Körper aktiviert und fördern so Ihren Heilungsprozess.

 

Rückenprobleme entstehen oft, weil eine zu schwache Rückenmuskulatur die Wirbelsäule nicht festhält.

 

Gegen Ihre Schmerzen helfen spezielle Übungen, die Ihre Rückenmuskulatur stärken.

 

Mehr über die Therapie nach Dr. Ackermann.

Brüggertherapie

Wenn es Ihnen an verschiedenen Stellen im Körper schmerzt, können manchmal ungünstige Alltagsbewegungen Schuld sein.

 

Wir finden die (wenigen) Situationen gemeinsam heraus.

 

Sie erlernen anschließend in der Brüggertherapie Übungen, die Sie zu Hause kontinuierlich fortsetzen.

 

Sie sind in der Lage die Wirksamkeit der individuell auf Sie abgestimmten Selbstbehandlung (Übungen) eigenständig zu überprüfen.

 

Sie vermeiden Ihre Schmerzen, in dem Sie Ihre ungünstigen Alltags-Bewegungen vermeiden.

 

Mehr über die Brüggertherapie.

Fango-/Kryotherapie (Wärme-/Kältetherapie)

Voll erwischt! Golfball gegen das Knie, Foul beim Fußball, Knie verdreht bei Ski fahren … das Knie schwillt an … Kühlen Sie sofort!

 

Kühlen hemmt die Schmerzrezeptoren und der Schmerz lässt nach.

 

Beim Feuer fasziniert uns das Kerzen-Licht, das Knistern des Lagerfeuers und die Wärme am Kamin.

 

Heiße Fangopackungen fördern die Durchblutung, regen den Stoffwechsel an und stärken das Immunsystem. Sobald die härtesten Muskel- und Gelenkschmerzen abklingen, beginnen Sie mit Bewegungen.

 

Warum? Weil Sie die Ur-Natur mit "Teilen" ausstattete, die nach Bewegung schreien. Der Volksmund hat Recht: wer rastet, der rostet ein - in jedem Alter. Auch Sie!

 

Oder haben Sie schon mal einen Sauna-Gänger gesehen, der nur in der Sauna sitzt? Sicher nicht. Ihn härtet der Wechsel von Wärme und Kälte ab.

 

Schlingentisch, Extension

Die Extension (Auseinanderziehen) soll Ihre Gelenke, Bandscheiben und Nervenbahnen entlasten, sowie Muskeln und Gelenke lockern und dehnen.

 

Man kann dies fast als „gesunde Methode“ der Folterstreck-Bank aus dem Mittelalter bezeichnen.

 

Ihr Körper oder Körperteile hängen in Schlingen (Schlaufen). Die Druck- oder Zugkraft dehnt Ihr Gelenk oder Ihren Muskel.

 

Der Schlingentisch bewirkt einen ähnlichen Aufenthalt, wie im Wasser.

 

Dies erleichtert beispielsweise das Dehnen (Extension) einer gestauchten Wirbelsäule. Ihre Bandscheiben haben danach mehr Platz, der Druck und der Schmerz lassen nach.

 

Die Therapie dient meist zur Vorbereitung weiterer Behandlungen, je nach Arzt-Diagnose.

 

Übrigens schrumpfen wir mit den Jahren. Mit etwa 20 Jahren waren Sie am „Höchsten“.

Automatische Osteopathische Repositionstechnik nach Raphael van Assche ( A.O.R.T. )

Funktionsstörungen der Gelenke sollen mit dieser sanften Methode schmerzarm behoben werden. Ich suche Ihre schmerzenden Punkte in Ihrer Muskulatur. Ich bringe anschließend Ihr Gelenk in eine Position, in der sich die Verspannung und der Schmerz lösen können.

 

Ihre Gelenkfehlstellungen durch verspannte Muskeln lösen sich. Fehlstellungen der Gelenke können u.a. durch monotone Arbeit, langes falsches Sitzen, Verspannungen oder durch muskulären Stress entstehen.

 

Um einen Rückfall Ihrer Gelenkfehlstellungen zu vermeiden, empfehle ich Ihnen die Ursachen auszurotten.

Ultraschall-Wärmetherapie

Vielleicht kennen Sie die Therapie auch unter dem Begriff Reizstrom.

 

Und wer kennt Sie nicht: Die Achillesferse. Sie schmerzt. Ihr Arzt verschreibt Ihnen Reizstrom.

 

Ihr Gewebe durchblutet stärker. Die Entzündung klingt ab. Der Schmerz lässt nach. Sie gehen und laufen wieder unbeschwert.

 

Die Achillessehne überträgt die Kraft von Ihrer Wadenmuskulatur auf Ihr Fuß-Skelett. Eine schwache Achillesferse bedeutet also schwaches Gehen und Laufen.

 

Wenn Sie Ihre Achillesferse und gleichzeitig Ihre Wadenmuskulatur stärken, verbessern Sie nicht nur Ihr Gehen und Laufen ... sondern beugen gleichzeitig Haltungsschäden (Hüfte, Knie, Wirbelsäule) und somit Schmerzen vor.

 

Vorausgesetzt, Ihr Training kräftigt beide Wadenmuskeln gleichmäßig. Probieren Sie es hier aus.

 

Wie Sie erkennen, hilft Ihnen eine Elektrotherapie nur im ersten Schritt.

Mulligan Konzept

Wenn Sie beispielsweise Ihren Ellenbogen vor Schmerzen nicht beugen können, beuge ich ihn in seiner vollen Beweglichkeit.

 

Muskeln, Sehnen und das Gelenk werden so ohne eigene Kraft wieder bewegt, um Ihre Funktionen wieder auszuführen.

 

Natürlich sollen Sie am Ende der Therapie wieder selbst Ihren Arm bewegen können.

 

Sie müssen deshalb nach dieser Therapie Ihre Beweglichkeit und Muskeln trainieren, damit Sie wieder mobil werden.

 

Auch diese Therapie hilft Ihnen meist nur als Teil einer Gesamt-Therapie.

Kineso Taping

Ein elastisches Klebeband wird unter Zug auf Ihre Haut „geklebt“. Meist hebt die Haut etwas an und fördert so die Zirkulation von Blut und Lymphflüssigkeit.

 

Das Tape soll Ihre Gelenke stabilisieren.

 

Wenn das Tape falsch angelegt ist, besteht die Gefahr der falschen Zirkulation von Blut und Lymphflüssigkeit. Dies schadet der Stabilisierung Ihrer Gelenke.

 

Die Folge: Sie erreichen leider das Gegenteil.

Zusammenfassung

Wie Sie erkennen, helfen Ihnen zahlreiche Therapien gegen Ihre Beschwerden.

 

Alle Therapien verzichten auf Operation, Skalpell und Spritzen. Es dringt kein Fremdkörper über Ihre Haut in Ihren Körper.

 

Sie schlucken keine chemischen Substanzen, die Medikamente enthalten.

 

Die Physiotherapie hilft Ihnen, in dem „verschüttete“ Ressourcen und Energien Ihres Körpers und Ihrer Seele aktiviert werden. Das stärkt Ihre Abwehrkräfte, Ihr Immunsystem und Ihr Selbstwertgefühl.

 

Rufen Sie an und staunen Sie über Ihre Chancen und Ihr Potential für Ihre Gesundheit.

 

Tel. 07142 – 77 39 235

Die Krux im Sozial-System

Die gesetzlichen Krankenkassen oder die Berufsgenossenschaften übernehmen NICHT alle Kosten für Sie. Sie müssen LEIDER eine Zuzahlung leisten.

 

Wir informieren Sie zu Beginn der Therapie über Ihre Kosten der Zuzahlung, welche der Gesetzgeber festgelegt hat.

 

Wir klären Sie über Ihre Therapie auf. Die gesetzlichen Kassen übernehmen NICHT für jede Therapie die Kosten, obwohl diese nachweislich besser helfen, als die „Kassenleistung“.

 

Sie entscheiden, ob Sie eine Therapie als Privatpatient zahlen (Selbstzahler) oder nur Kassenleistungen wollen.

 

Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Termin Tel. 07142 – 77 39 235

" Ein Therapeut kann nur den Weg zeigen und seine Hilfe anbieten. Gehen muss der Patient den Weg selbst, denn die Heilung liegt nur in ihm selbst. "

Unser Motto

 

Praxis Katja Hänel, Physiopraxis für Krankengymnastik, Manuelle Therapie, Lymphdrainage, Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht, Bietigheim-Bissingen